Nähabende und Workshops bei Hummelhonig

Nähabend bei Hummelhonig – das bedeutet Nähen, Sekt trinken, tolle Leute kennen lernen, Schnacken und am Ende nehmt ihr ein fertiges Kleidungsstück mit nach Hause! Ein Nähabend ist einerseits kein kompletter Nähkurs, in dem ihr über Wochen alles von Abnäher bis Zwischenfutter lernt – andererseits könnt ihr bei uns alles lernen, was ihr für das Projekt des Abends braucht! Wir starten schon vor dem eigentlichen Abend mit der Stoffauswahl – denn die Stoffe sollten vor dem Nähen gewaschen werden. Wir freuen uns, wenn ihr bei uns im Laden für euch passende Stoffe findet – zeigen euch aber auch, worauf ihr bei Stoffen aus eurem Fundus achten solltet. Am Nähabend selbst starten wir dann mit der Auswahl der richtigen Größe – das geht am besten mit einem Gläschen Sekt in der Hand – und sprechen dann schonmal das Schnittmuster und seine Besonderheiten durch. Und dann geht es schon an den Zuschnitt, dabei ist immer auch Zeit über Fadenlauf, Musterrichtung und Nahtzugaben zu sprechen.

Beim Nähen geht es dann mit geballtem Wissen weiter: Einhalten der Nahtzugabe, saubere Naht-Anfänge und -Enden, wo es wichtig ist zu Bügeln und wo wir uns diesen Schritt sparen – und wer noch nicht so viel Näherfahrung hat, darf auch vorher noch ein paar Übungsnähte nähen! Und auch für erfahrenere NäherInnen haben wir immer noch ein paar Tricks parat: wer schon immer mal einen Streberstreifen am Shirt, eine Zwillingsnaht oder richtig saubere Overlock-Kreisnähte ausprobieren wollte, ist bei unserem „betreuten Nähen“ genau richtig!

Zwischendurch ist immer Mal Zeit für eine kleine Pause – entweder weil es einen kleinen Stau am Bügelbrett gibt oder weil ihr neue Konzentration sammeln wollt. Da bietet sich dann ein kleiner Stopp an unserem Snack-Buffet an – da legen wir Wert auf frisch und lecker!

(Erdbeeren gibt es aber nur zur Erdbeer-Zeit!)

Ein Kleidungsstück an einem Abend zu nähen ist zugegebenermaßen ambitioniert. Das funktioniert aber ganz gut durch unsere Konzeption der Nähabende:

  • Wir nähen nach unseren eigenen Schnittmustern – die kennen wir gut, können sie vorher schon gut einschätzen und wissen, wo wir Abkürzungen gehen können (für die weniger erfahrenen NäherInnen) und wo wir kleine Extras für die Profi-NäherInnen einbauen.
  • Alle nähen das gleiche Schnittmuster – so müssen wir nicht unterschiedliche Konstruktionen erklären und ihr könnt auch bei euren Näh-KollegInnen sehen, was als nächstes drankommt. Die meisten Nähabende haben Damen-Schnittmuster als Thema – wenn wir ähnlich konstruierte Herren- oder Kinderschnittmuster haben, könnt ihr auch diese auch nähen. Außerdem ist es immer toll zu sehen, was für unterschiedliche Ergebnisse das gleiche Schnittmuster bringen kann!
  • Kleine Kursgröße – mit maximal 6 TeilnehmerInnen haben wir eine gemütliche Runde und trotzdem genug Leute zum Kennenlernen und Quatschen!

Ergänzend zu den Nähabenden bieten wir seit Anfang des Jahres auch Workshops am Samstag im Hummelhonig-Laden – mit kleineren Projekten und/oder dem Fokus auf speziellen Techniken. Und bei manchen Workshops geht es auch hauptsächlich um das gemeinsame Werkeln!

Alle Nähabende und Workshops finden im Hummelhonig-Laden statt – wir haben einen extra-großen Tisch zum nähen, den Zuschneidetisch und räumen auch noch unsere Warentische im Laden frei. So ist genug Platz für eine tolle Nähzeit in inspirierender Umgebung! Mitbringen müsst ihr zum Nähabend außer dem vorgewaschenen Stoff und eurer Näh-Motivation nichts – wir haben Nähmaschinen und Overlocks vor Ort, genauso wie alle Werkzeuge und weitere benötigte Materialien!

Wenn euch das jetzt genausoviel Lust auf gemeinsames Nähen im Hummelhonig-Laden gemacht hat wie uns, haben wir eine gute Nachricht für euch: Die neuen Termine sind online und ihr könnt euch sofort anmelden!

Wir starten am 22.09. mit dem Fledermausshirt Avignon – die Dreiviertelärmel lassen sich je nach Stoffbreite auch zu ganzen Ärmeln verlängern.  Weiter geht es mit dem Cardigan Berlin am 20.10., denn Cardigans haben immer Saison… Im November nähen wir Raglanshirts entweder Reykjavik für Damen oder Shannon für Herren – damit hättet ihr ein Weihnachtsgeschenk schonmal sicher! Und am 15.12. gibt es noch ein Last-Minute-Weihnachtsteil: Der Rock Dover ist lässt sich wunderbar mit Avignon oder Berlin kombinieren, sieht schick aus und ist superbequem – da passen einige Plätzchen rein!

Auf dem Workshopprogramm stehen als erstes unsere Lieblingsaccessoires: Dreieckstücher am 8. Oktober. Wir finden, jede*r braucht Dreieckstücher und wer schon immer mal ausprobieren wollte, wie die Overlock mit Bauschgarn funktioniert, ist hier genau richtig! Pünktlich zur Mützensaison starten wir die Produktion am 22.10. – sucht euch einfach euer Lieblingsmodell aus den Hummelhonig-Mützen aus und näht mit uns! Am 19. November haben wir uns eine Mammut-Aufgabe gesetzt: Adventskalender! Dafür wird es am 10. Dezember etwas entspannter: die quadratischen Furoshiki-Tücher werden ganz fix mit der Overlock ge-rollsaumt und können dann immer wieder zum Geschenke-Einpacken verwendet werden – damit sagt ihr dem Geschenkpapier-Müllberg den Kampf an! Und dann ist schon ganz bald Weihnachten 😊  

Anmelden könnt ihr euch wie immer entweder im Laden, über unseren Onlineshop (die Links oben bringen euch direkt zu den einzelnen Nähabenden), oder telefonisch unter 0711 500 760 75. Eure Anmeldung wird mit dem Zahlen des Teilnahmebeitrags wirksam.

Näht ihr mit uns? Wir freuen uns drauf!

Liebe Grüße

Eure Hummeln


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.