Tutorial: eine Krone für die Schultüte

Habt ihr schon unser Schultüten-Freebook entdeckt? So eine Schultüte ist nicht nur leicht genäht – wenn sie dann geleert ist, könnt ihr sie mit einer passenden Füllung (auch dafür findet ihr die Anleitung im Freebook) zum Kissen machen und die Schultüte erinnert noch lange an den aufregenden ersten Schultag! Im Freebook zeigen wir euch, wie die Schultüte in ihrer einfachsten Form genäht wird: Aus einem Stoff für das Unterteil und einem weiteren für das Oberteil – mit richtig schönen Stoffen reicht das oft schon! Und dann könnt ihr natürlich auch noch richtig kreativ werden: mit Bügelbildern oder Applikationen, mit Bommelborten oder Paspeln, mit Teilungen und Tüll-Lagen! Auch dazu haben wir ein paar Anregungen im Freebook gesammelt. Ebenfalls enthalten ist natürlich das Schnittmuster für die Schultüten und passenden Kissen – und zwar in drei Größen: für Schultüten-Rohlingen mit 70 cm Länge und 57 bzw. 64 cm Umfang (gemessen am oberen Rand) sowie für kleinere (Geschwister-) Tüten mit 35 cm Länge.

Unseren bislang liebsten Schultüten für dieses Jahr haben wir Kronen „aufgesetzt“ – hier könnt ihr sie entdecken:

Und wie ihr diese Kronen näht, zeigen wir euch in diesem Tutorial. Auch die beiden Kronen (mit Bögen oder Zacken) sind leicht zu nähen – nur für die kleinen Geschwistertüten waren sie uns zu fummelig, deshalb haben wir die Schnittvorlagen nur für die 70 cm großen Schultüten erstellt. Ihr könnt sie aber sicher an kleinere Tüten anpassen.

Für die Krone braucht ihr:

  • 70*20 cm Kunstleder, stabilen Canvas oder Washable Paper oder
  • 70*20 cm dünne bis mittlere Webware und 70*10 cm dünnes Volumenvlies (z.B. H630)
  • und natürlich: das Schultütenunterteil und das Oberteil, beide bereits an der Seitennaht geschlossen und versäubert, das Oberteil gesäumt.

Und so wird die Krone genäht:

Ladet das Schnittmuster herunter, druckt es aus (ihr braucht Seite 2-4 für die zackige Krone und Seite 5-7 für die runde Krone) und setzt es zusammen. Für jede Form der Kone haben wir zwei Größen im Schnittmuster angegeben – passend zu den 70 cm großen Schultüten im Freebook.

Krone aus stabilen Stoffen

Halbiert den Stoff sodass ihr zwei Streifen mit den (ungefähren) Maßen 2x 70*10 cm erhaltet. Legt die beiden Streifen links auf links aufeinander und fixiert sie mit Klammern oder Stecknadeln. Schneidet das Schnittteil an der oberen Kante aus und fixiert es mit etwas Abstand zur unteren Kante auf dem Stoff. Schneidet den Stoff ohne weitere Nahtzugabe entlang des Schnittteils aus – die untere Kante wird erst später geschnitten.

Steppt die obere Kante mit einem langen Geradstich knappkantig (2-3 mm) ab, fransende Stoffe sollten außerdem mit einem Zickzackstich versäubert werden. Schneidet die untere Kante mit einem Abstand von 2.5-3 cm zur Unterkante der Zacken gerade. Markiert die Mitte des Schultütenunterteils…

… und steckt die Krone rechts auf rechts an das Schultütenunterteil, die Zacken weisen dabei in Richtung der Schultütenspitze. Das geht am leichtesten, wenn ihr erst die Mitte der Krone auf die Mitte der Schultüte, dann die Enden der Krone aneinanderstoßend an die Seitennaht der Schultüte steckt und dann die Krone zwischen diesen Punkten noch etwas fixiert. Näht die Krone mit einem Geradstich innerhalb der Nahtzugabe an das Schultütenunterteil. Steckt dann das Schultütenoberteil ebenfalls rechts auf rechts an das Schultütenunterteil, die Seitennähte liegen dabei aufeinander. Näht das Oberteil an das Unterteil mit 1 cm Nahtzugabe und versäubert die offenen Kanten. Zieht das Oberteil und die Krone nach oben, legt die Nahtzugaben in das Unterteil und bügelt die Naht wenn nötig. Steppt die Kante knappkantig mit einem langen Geradstich ab.

Fertig!

Krone aus dünner Webware mit Volumenvlies

Halbiert den Stoff sodass ihr zwei Streifen mit den (ungefähren) Maßen 2x 70*10 cm erhaltet. Einen der Streifen bebügelt ihr anleitungsgemäß von links mit dem Volumenvlies. Legt die beiden Streifen rechts auf rechts aufeinander, das Volumenvlies liegt oben. Schneidet das Schnittteil nur großzügig aus und fixiert es mit etwas Abstand zur unteren Kante auf dem Stoff. Schneidet den Stoff ohne weitere Nahtzugabe entlang des Schnittteils aus – die untere Kante wird erst später geschnitten.

Näht mit einem längeren Geradstich (ca 3,5) die Oberkante der Krone genau auf der Linie des Schnittteils – durch das Papier und beide Stofflagen.Danach muss dass Papier vorsichtig abgerissen werden – das geht leichter, wenn ihr das Papier stüchchenweise an der Naht knickt und dann reißt.

Die letzten Papierfitzel könnt ihr mit einer Pinzette aus der Naht zupfen. Schneidet den Stoff oberhalb der Nahtlinie auf ca 5 mm zurück. An den Ecken bzw. den Innenrundungen schneidet ihr die Nahtzugabe bis ganz knapp an die Naht ein. Wendet die Krone und formt die Kante aus.

Bügelt die Krone und steppt die Oberkante mit einem langen Geradstich ab. Schneidet die untere Kante mit einem Abstand von 2.5-3 cm zur Unterkante der Zacken gerade.

Markiert die Mitten des Schultütenunterteils sowie der Krone und steckt die Krone rechts auf rechts an das Schultütenunterteil, die Zacken weisen dabei in Richtung der Schultütenspitze. Das geht am leichtesten, wenn ihr erst die Mitte der Krone auf die Mitte der Schultüte, dann die Enden der Krone aneinanderstoßend an die Seitennaht der Schultüte steckt und schließlich die Krone zwischen diesen Punkten noch etwas fixiert. Näht die Krone mit einem Geradstich innerhalb der Nahtzugabe an das Schultütenunterteil. Steckt dann das Schultütenoberteil ebenfalls rechts auf rechts an das Schultütenunterteil, die Seitennähte liegen dabei aufeinander. Näht das Oberteil an das Unterteil mit 1 cm Nahtzugabe und versäubert die offenen Kanten. Zieht das Oberteil und die Krone nach oben, legt die Nahtzugaben in das Unterteil und bügelt die Naht wenn nötig. Steppt die Kante knappkantig mit einem langen Geradstich ab.

Fertig!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Schultüten-Nähen und einen tollen Start in die Schule!

Eure Hummeln


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.