Tutorial: Halsausschnittversäuberungsstreifen

Hallo Ihr Lieben,

Was für ein Wort: Halsausschnittversäuberungsstreifen! Gemeint ist dieser hübsche bunte Streifen innen am hinteren Halsausschnitt, den ich am liebsten in relativ schlichte Shirts einnähe und der beim Tragen gar nicht sichtbar ist. Beim Wäsche Zusammenlegen freue ich mich aber immer wieder über dieses kleine Detail, das ich liebevoll auch gerne als Streberstreifen bezeichne.

Und weil ich immer wieder vergesse, wie einfach es doch ist, diesen Streifen mit einzunähen, zeige ich es euch heute ganz fix. Ihr braucht dazu:

  • das bis auf den Halsausschnitt genähte Shirt (z.B. Panda, Murmeltier, Amsterdam oder Shannon)
  • das Halslochbündchen, bereits zum Ring geschlossen
  • ein Stück Jerseyschrägband – ein paar cm länger als der Abstand von Schulternaht zu Schulternaht, gemessen entlang der Halsausschnittnahtlinie

Und so näht ihr den hübschen Halsausschnitt

Als erstes schneidet ihr längs ein Viertel von eurem Jerseyschrägband ab. Teilt das Schrägband genau an einer der beiden Falten. Ihr benötigt im Folgenden nur den breiteren Teil. Dann faltet ihr den Bündchenstreifen längs links auf links und steckt ihn in den Halsausschnitt – am Rückenteil nur schwach gedehnt, vorne stärker um die Rundung auszugleichen. Steckt nun den Schrägbandstreifen ebenfalls im rückwärtigen Halsausschnitt fest: rechts auf rechts, die beschnittene Kante liegt auf der offenen Bündchenkante und in der Länge ragt der Schrägbandstreifen jeweils 1 cm über beide Schulternähte. Der Streifen ist genauso lang wie der Bündchenstreifen zwischen den Schulternähten – kürzt den Streifen entsprechend.

Als nächstes näht ihr das Bündchen wie gewohnt mit einem elastischen Stich an. Den Schrägbandstreifen dehnt ihr dabei genauso wie das Bündchen und näht ihn mit fest.

Wendet das Shirt auf rechts, legt den Schrägbandstreifen um die Nahtzugabe und bügelt den Halsausschnitt einmal ordentlich. Steckt den Schrägbandstreifen mit Stecknadeln fest – ausnahmsweise stecke ich hier die Nadeln in Richtung der Naht und benutze wirklich viele. Die Nadeln erfassen dabei nur das Schrägband und das Rückenteil und sollten möglich gleichmäßig weit von der Kante des Schrägbands entfernt sein.
Nun wird der Schrägbandstreifen von der Innenseite des Shirts aus festgenäht. Verwendet am besten ein zum Streifen passendes Garn als Oberfaden, ein zum Shirt passendes als Unterfaden und stellt die Fadenspannung gegebenenfalls etwas höher um zu vermeiden dass der Oberfaden an der Außenseite des Shirts zu sehen ist. Beim Nähen dehnt ihr das Bündchen und den Streifen leicht, so dass das Shirt flach liegt. Näht mit einem Geradstich mit normaler Stichlänge – da ihr den Streifen beim Nähen ein wenig dehnt und nur die Nahtzugabe am Rücken so einfasst, ist der Halsausschnitt später noch dehnbar genug.
Startet an einer Schulternaht und näht langsam und in möglichst gleichmäßigem Abstand an der Kante des Schrägbands entlang bis zur anderen Schulternaht. Zieht die Stecknadeln während dem Nähen heraus. Die Naht müsst ihr an Anfang und Ende nicht verriegeln.

Nun ist das Schlimmste schon geschafft! Zieht die Fadenenden auf die linke Seite des Shirts, verknotet sie und versteckt sie mit einem langen Stich unter dem Schrägbandstreifen. Zieht leicht daran und schneidet sie dicht über dem Stoff ab. Dann wendet das Shirt wieder auf links und steppt die Nahtzugabe des Bündchens mit einem elastischen Zierstich fest – wir bevorzugen hier die Zwillingsnaht. Wer es ganz genau nimmt, achtet darauf, dass sich die Nähte von Vorder- und Rückseite genau treffen. Die Fadendenden werden wieder auf die Shirtinnenseite gezogen, verknotet und versteckt.

Und schon fertig! Wenn sich beim Absteppen das Shirt gewellt hat, bügelt einmal mit Dampf drüber – meist legt sich dann alles wieder schön glatt.

Und zur Übung könnt ihr ja gleicht mal ein paar Shirts schick machen, oder? Wie wäre es mit Weihnachtsshirts für alle Kinder der Familie?

Und damit ihr gleich loslegen könnt, verlosen wir heute unter allen Kommentaren zum heutigen Beitrag hier auf dem Blog, auf Facebook und auf Instagram insgesamt drei Materialpakete mit jeweils einem halben Meter Jersey, passendem Bündchen und einem halben Meter Jerseyschrägband. Das Schnittmuster Panda legen wir auch noch dazu. Schreibt uns doch, welches der Pakete euch am besten gefällt und wer sich über das Shirt daraus freuen darf! Und psst, wenn ihr auch auf den anderen Kanälen kommentiert, erhöht das eure Gewinnchancen!

(Diese Verlosung wird von Hummelhonig veranstaltet. Sie startet sofort und endet am 8. Dezember 2020 um 23:59 Uhr. Teilnehmen können natürliche Personen über 18 mit Wohnsitz in Europa. Bitte verseht anonyme Kommentare mit einer gültigen Email-Adresse, damit wir mit euch Kontakt aufnehmen können. Der Gewinn wird ausschließlich per Post versandt. Die Gewinner bestimmt das Los am 9. Dezember, der Rechtsweg und Barauszahlung sind ausgeschlossen.)

Viel Glück!

Eure Hummeln


Kommentare

  1. Hallo, das ist ja ein toll verarbeiteter Halsausschnitt das muss ich gleich projieren Danke für die tolle Anleitung, sehr leicht verständlich. Ich würde gerne gleich mal mit dem grauen Paket üben und ein Shirt für meine Maus zaubern die würde sich bestimmte über ein weiteres Geschenk heute zum 5. Geburtstag freuen

  2. Danke für die gute Anleitung! Ich würde mich über das graue Paket mit dem Pink sehr freuen u meine kleine Babynichte zu Weihnachten benähen. Danke für diese tolle Gewinnchance u lg

  3. Was für eine tolle Beschreibung, das werde ich auf jeden Fall ausprobieren
    Vielleicht ja sogar mit dem grau geringelten Stoff, aus dem ich ein Shirt für mein Nähpatenkind Romy nähen würde

  4. Das lese ich heute Abend noch mal in Ruhe. Wollte immer schon wissen wie das funktioniert vielen Dank fürs erklären. Ich bin Team grün und würde mich freuen ❤️

  5. Das Grüne wäre super. Ich habe noch nie so einen Halsausschnitt genäht und immer die „einfache“ Variante gewählt. Das sieht aber viel hübscher aus.

  6. Prima Beschreibung, werde ich auf jeden Fall „abspeichern“!
    Die Pakete und Farben sind alle toll! Da mein Sohn seit neuestem auf KEINEN FALL mehr gestreifte Klamotten anzieht 🙁 … würde ich für meine Mädels nähen… da würden auch alle 3 ihre favorisierte Farbkombi finden! 😉 Da wir aber eines auswählen sollen, entscheiden wir uns für Türkis / hellgrün/ orange und Kind Nummer 3 wäre dann die Glückliche 🙂

  7. Wow schöne Sachen. Mir gefällt das blaue und grüne. Kann mich da gar nicht entscheiden. Ich würde es dann für meine Sohn vernähen.

  8. Guten morgen ☺
    Ich würde aus dem grünen ein einfaches Shirt und einen Pulli nähen. Können dann auch schön beide Kids tragen. Danke für die tolle Beschreibung, werde ich definitiv testen aber ich befürchte vor Weihnachten schaffe ich das leider nicht mehr Grüße

  9. Ich mache total gerne einen Versäuberungsstreifen in den Nacken. Das wertet jedes Kleidungsstück nochmal auf.
    Ich würde mich über das Paket in der Mitte mit dem pinken Bündchen sehr freuen.
    Liebe Grüße Milla

  10. Danke für die tolle Anleitung. Ich habe diese schön versäuberten Ausschnitte bisher nur bewundert, da ich mich nicht drüber getraut habe. Mit der tollen Anleitung schaffe ich das hoffentlich auch.

  11. Ich hab mich noch nie an eine Halsversäuberung gewagt bzw war bisher zu faul…sieht aber toll aus 😀 Ich fände den Türkisen Stoff für meine Tochter mega. LG!

  12. Hallöchen

    Eine tolle Sache, so eine Verschönerung. Ich hab das, wenn überhaupt, anders gemacht. Deine Weise finde ich einfacher. Probier ich aus.
    Wahrscheinlich bei der Mini, kann sein bei der Nichte. Bei beiden würde das Paket mit dem pinken Bündchenstoff passen.
    Wie lieben immer noch euren „Maus“ Schnitt 🙂
    Schöne Woche

  13. Den Versäuberungsstreifen hab ich bisher nur bei einlagigen Jacken gemacht, bei T-Shirts noch nicht. Freuen würde ich mich deshalb über das mittlere Set

  14. Danke für das Tutorial. Bisher war ich immer ‚zu faul‘ für solch einen schicken Streifen. Es sieht aber wirklich viel schöner aus….
    Das türkise (das unterste) Stoff Set finde ich farblich sehr schön. Es würde meinem 2 jährigen sehr gut stehen. 🙂
    Macht weiter so. Ich hoffe ihr kommt auch mit eurem süßen Laden gut durch diese verrückten Zeiten.
    LG,
    Katja

  15. Sehr gut beschrieben, dass muss ich gleich einmal ausprobieren! Das grüne ist mein Favorit und würde super an meinem kleinen Sohn aussehen. Meine Tochter ist schon zu groß und da reichen ein halber Meter leider nicht mehr …

  16. Das ist ja ganz einfach und sieht gleich so viel besser aus! Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren Über die grau/pink-Kombi würden sich unsere Töchter freuen!

  17. wunderschön das werde ich sofort umsetzen ….tolle Farben möge das los entscheiden wir sind alles nur Mädchen lg und eine Gute Zeit

  18. Oh, das will ich auch immer machen, und dann bin ich zu faul, eine Video-/Fotoanleitung rauszusuchen und mache es ohne… Vielleicht klappt’s ja endlich, wenn ich hier gewinne mit dem Üben. Mein kleiner Neffe würde sich freuen!
    Vielen Dank für die Verlosung und alle eine schöne Adventszeit noch!

  19. Danke für die ausführliche Beschreibung und die vielen Detailbilder! Habe mir den Artikel gleichmal gebookmarked…wollte ich schon länger mal ausprobieren!
    Meine Tochter würde sich sehr über ein neues Shirt aus dem grauen Jersey mit pink freuen!

  20. Das graue Set mit pinkem Bündchen. Ich denke meine Enkeltochter würde sich mit mir freuen. Super erklärt. Werde ich demnächst ausprobieren.

  21. Meine Halsausschnitte würden gern auch so aussehen 😛
    Aber meist siegt die Faulheit.
    Vielleicht versuche ich es nochmal beim nächsten Shirt.

  22. Oft (irgendwie) probiert und nie geschafft. Bei meinem nächsten Projekt werde ich es mit dieser Erklärung versuchen. Wird wohl wieder ein Murmeltier für den Kleinen. Die Kombis sind alle toll, aber das leuchtende Grün gefällt mir am besten.

  23. Wie schön. Ich muss mich mal dran gewöhnen, das immer mitzumachen!!! Meine Jungs dürften sich über grün freuen. Ich liebe Ringel und bunte Farben 🙂

  24. Ich vermurxe das irgendwie immer und habs inzwischen aufgegeben….aber ich glaube, mit deiner Anleitung gebe ich dem Ganzen doch noch mal eine Chance – es sieht schon schön aus.

    Ach so, alle Farben gefallen mir sehr aber grün ist mein Favorit

  25. Ich mache total gerne einen Versäuberungsstreifen in den Nacken. Das wertet jedes Kleidungsstück nochmal auf.
    Ich würde mich über das Paket in der Mitte mit dem pinken Bündchen sehr freuen.

  26. Vielen Dank für die tolle Anleitung. Das werde ich beim nächsten Mal ausprobieren.
    Ich finde den grauen Stoff mit dem pinken Bündchen am schönsten.
    LG Manuela

  27. Ich würde liebend gern aus dem Paket mit dem grünen Jersey und grauen Bündchen ein Shirt für meinen Sohn nähen, weil ihm grün so super steht (und er dringend neue Shirts braucht…).

Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.